Menue
Malaysia Nationalparks

Malaysia´s Nationalparks

Video zeigen   ---  Karte West anzeigen    ---  Karte Ost anzeigen

Wechselkurs   ---  Flug finden  ---   Kalender

buchen mit agoda*    ---   buchen mit booking.com*


Malaysia ist ein wahres tropisches Naturparadies, das einen Schatz in Form von alten Primärregenwäldern und intakten Korallenriffen beherbergt. Insbesondere auf Borneo befinden sich noch große ursprüngliche Waldgebiete und relativ wenig bekannte Meeresgebiete mit artenreichen Riffen und wunderbar sauberem Wasser.

Die schönsten Naturflächen Malaysias sind in Nationalparks und Naturschutzgebieten vor Zerstörung bewahrt, einige bereits seit vielen Jahrzehnten. Dies ist ein Segen, denn die Palmölindustrie dringt immer weiter vor und rodet den Regenwald, um die ertragreichen Monokulturen anzupflanzen.

Mit den Schutzgebieten für Wälder und Riffe sind natürlich auch deren Einwohner unter Schutz gestellt. Dies betrifft die Tiere und seltenen Pflanzen, die hier leben. Das sind ungezählte Insekten- und Vogelarten, aber vor allem Affen, Elefanten, Bären, Leoparden, Tiger, Nashörner, und die vom Aussterben bedrohten Orang Utan-Populationen auf Borneo. Die "Menschen des Waldes" sind heute vielfach ohne menschlichen Schutz nicht mehr überlebensfähig, und so werden sie in speziellen Aufzucht- und Schutzstationen gepflegt und aufgezogen.

Malaysia Malaysia

Viele kleine Inseln zählen neben den Riffen zu den Schutzgebieten der Nationalparks. Dorthin kommen unterschiedliche Meeresschildkröten zur Eiablage und benötigen speziellen Schutz. Ausgebildete und autorisierte Nationalparksangestellte kümmern sich um Schutz und Pflege und unterweisen interessierte Besucher in ihre Arbeit und das Wissen um die Naturschätze Malaysias.

In Westmalaysia sind Nationalparks zum Teil seit fast einhundert Jahren unter Schutz, wie z.B. der Taman Negara (was Nationalpark bedeutet), der den ältesten Regenwald Südostasiens beherbergt und noch ein wahrer Dschungel ist. Der nächst größere Waldpark ist der südlich gelegene Endau Rompin NP. Diese Parks können besucht werden und laden zu kurzen Ausflügen in die grandiose Natur oder auch zu mehrtägigem Trecking ein, um rihtig einzutauchen in die tropischen Regenwälder. Jedoch muss man sich gut vorbereten auf schwüle Hitze, Insekten und Regenfälle.

Das selbe gilt für die größeren Waldgebiete in Sarawak und Sabah, die man besser nicht ohne hemische Führer aufsucht. Die langen Flüsse können genutzt werden, um die Waldgebiete per Boot zu erkunden.

Neben den Wäldern sind große Meeresflächen als Meeresnationalpark deklariert. Die darin liegenden Inseln sind Teil der Schutzzonen und können zum Teil nicht privat besucht werden. Die größeren haben jedoch touristische Infrastruktur und sind zum Teil gut bekannt und sehr beliegt, wie Langkawi oder Terengganu oder Tioman oder Semporna in Sabah. Schnorcheln und Tauchen in den Meeresparks zählt aufgrund der Artenvielfalt und Intaktheit wohl zu den grandiosesten Naturerfahrungen.

Nachfolgend eine Liste der Nationalparks Malaysias. Detailinformationen finden sich auf den Spezial-Seiten oder auf den Seiten Reiseziele in Westmalaysia und Reiseziele in Ostmalaysia.

Nationalparks

Reisen mit Expedia Anzeige

die schönsten tropischen Inseln


tropical-travel online Reiseführer

Anzeige: Malaysia Unterkunft mit agoda* buchen =>
tropical-travel
informieren Sie sich auch auf meinen anderen tropischen online Reiseführern